Mitarbeiterführung
Inhaltsübersicht Motivation & Führung

Darf ich mich mit meinen Mitarbeitern auch privat treffen?

Im Prinzip schon – wenn die Spielregeln beachtet werden:

1. Gleichbehandlung aller Mitarbeiter und keine Bevorzugung bestimmter Gruppen oder Personen. Treffe ich mich mit bestimmten Mitarbeitern, weil wir gemeinsame Interessen teilen, so muss ich anderen Mitarbeitern Gelegenheit geben, sich aus anderen Anlässen ebenfalls mit mir zu treffen. Keinesfalls darf sich jemand zurückgesetzt fühlen. Ist die Gleichbehandlung aus bestimmten Gründen nicht gewährleistet, verzichten wir auf die privaten Zusammenkünfte.Mitarbeiter privat treffen

2. Gleichbehandlung innerhalb der Hierarchieebenen. Treffe ich mich mit meinen Abteilungsleitern, dann sollte ich auch hier darauf achten, dass keine Benachteiligungen entstehen. Und selbstverständlich muss ich in diesem Fall nicht die nächste Hierarchieebene dazu bitten.

3. Die Vertiefung der menschlichen Beziehung für einen festeren Zusammenhalt und ein besseres Verständnis ist erwünscht. Verbrüderungen, plumpe Vertraulichkeiten und übermäßiger Alkoholgenuss sind dagegen unerwünscht und schaden nur.

Wie wir sehen, kein ganz einfaches Thema. Gehen wir mit den privaten Treffen jedoch ehrlich und offen um und halten uns an die Spielregeln, werden die positiven Aspekte überwiegen.

 

Eines ist jedoch klar, ab einer bestimmten Mitarbeiterzahl ist es sinnvoll, auf private Treffen ganz zu verzichten.

 

 

 

 icon-arrow-circle-right  Gekonnt und mit leichter Hand führen

Skript mit hochwirksamen Führungswerkzeugen für den harten Führungsalltag. „Mitarbeiter mühelos lenken und motivieren

 

Mehr erfahren >>>