Mitarbeiterführung
Inhaltsübersicht Motivation & Führung

Kurz erklärt: Emotionale Intelligenz

Emotionale Intelligenz ist die Fähigkeit, seine eigenen Gefühle und die Gefühle anderer Menschen zu erspüren, zu verstehen und auf die Situation bezogen richtig einzuschätzen.

Emotionale Intelligenz bedeutet auch, seinen Gefühlen anderen gegenüber Ausdruck zu verleihen, ohne damit die Gefühle des Anderen zu verletzen.

Im Prinzip bedeutet emotionale Intelligenz das Begreifen und der Umgang mit den eigenen und den Gefühlen anderer.

Wenn wir wissen, dass unsere Gefühle (Emotionen) ihren Ursprung in unserem Unterbewusstsein nehmen und sie uns demzufolge nicht bewusst sind, ist die Entwicklung der emotionalen Intelligenz nicht mit einem einfachen Lernvorgang zu vergleichen. Die emotionale Intelligenz wird höchstwahrscheinlich von den Veranlagungen und dem sozialen Umfeld entscheidend mitgeprägt.

Die emotionale Intelligenz hat in Bezug auf eine Führungsaufgabe höchsten Stellenwert.

Denn:

Wer nicht in der Lage ist, sich in den Anderen hineinzuversetzen, wird auch niemals in der Lage sein, andere zugkräftig zu führen, mitzureißen und zu motivieren

 


 

 

Im Zusammenhang mit dem Themenbereich interessant zu lesen:

Soziale Kompetenz
Soft Skills

 

 

 

 

 icon-arrow-circle-right  Gekonnt und mit leichter Hand führen

Skript mit hochwirksamen Führungswerkzeugen für den harten Führungsalltag. „Mitarbeiter mühelos lenken und motivieren

 

Mehr erfahren >>>