Inhaltsübersicht Motivation & Führung

 

 

Der Weg zur kraftvollen und gewinnenden Ausstrahlung – was ist Ausstrahlung? Teil 1

Wir alle senden ständig unbewusst Signale aus. Diese Signale werden von anderen unbewusst aufgenommen und verarbeitet. Als Sendeantennen dienen unsere Mimik, Gestik, Stimmlage und Körperhaltung – unsere Ausstrahlung ist unsere Körpersprache.

Wenn wir uns freuen, senden wir unbewusst ein bestimmtes Signalschemagewinnende Ausstrahlung aus. Wenn wir uns ärgern, wenn wir jemand sympathisch finden, wenn wir ein hohes Selbstwertgefühl haben: Für alles gibt es bestimmte Signale. Die entsprechende Signalidentifikation ist im Unterbewusstsein unserer Mitmenschen abgelegt. Dadurch können andere unbewusst unsere Signale erfassen, zuordnen und darauf reagieren.

Beispielsweise kommt unser Kind von der Schule nach Hause und wirkt sehr niedergeschlagen, obwohl es noch kein Ton gesagt hat. Oder wir sehen einen Menschen auf der Straße, der ausgesprochen fröhlich wirkt und und …

Auch senden wir unwillkürlich aus, wie es um unser Selbstwertgefühl und unsere Lebenssituation bestellt ist.

Zudem hat auch die jeweilige Situation Einfluss auf unsere Ausstrahlung: Wird beispielsweise ein Angestellter zum Chef gerufen und erwartet bei dem bevorstehenden Gespräch eine Gehaltskürzung, so wird dieser Angestellte wahrscheinlich Ängste ausstrahlen (er sieht seine Sicherheitsbedürfnisse bedroht). Erhält dieser Angestellte nun wider Erwarten eine Gehaltserhöhung, so wird er Freude ausstrahlen (seine Sicherheitsbedürfnisse wurden befriedigt und zudem ist noch ein kleines Wunder geschehen).

Und halten wir uns vor Augen, allein unsere Ausstrahlung löst eine Reaktion auf die Ausstrahlung des Anderen aus, ohne das ein einziges Wort gefallen wäre. Haben wir eine aggressive Ausstrahlung, so wird unser Gegenüber wahrscheinlich auch Aggression oder aber Angst ausstrahlen (je nach Situation / Einschätzung des Anderen und seinem jeweiligen Selbstwertgefühl).

Unsere Ausstrahlung ist die Körpersprache (der Sender unserer Ausstrahlung). Zu diesem Thema sind viele Bücher geschrieben worden. Nehmen wir uns dieses Wissen aus der Literatur an und sehen die Signale nicht absolut (eine bestimmte Geste kann vielerlei Bedeutung haben und muss nicht immer das Gleiche bedeuten), sondern im jeweiligen Zusammenhang mit der Situation, so können wir uns die Signale bewusst machen. Doch unterliegen wir nicht der Versuchung, bestimmte positive Signale bewusst zu senden, obwohl sie nicht mit unserer inneren Einstellung übereinstimmen. Die Wirkung ist immer fatal: Wir machen uns lächerlich und sind somit unglaubwürdig!

Weiter mit >>
Was ist Ausstrahlung? Teil 2

 

________________________________________

 

Stärkung der Ausstrahlung durch:

Sich selbst mögen
Sich selbst loben
Herausforderungen annehmen und bestehen
Misserfolge als Chance begreifen
Autosuggestion
Selbstbewusste Körperhaltung

 

__________________________________________

 

Thema positive Ausstrahlung:

Warum ist eine positive Ausstrahlung so wichtig?
Was ist Ausstrahlung? (1)
Was ist Ausstrahlung? (2)
Ausbau und Stärkung der Ausstrahlung